7 Tipps für die Eröffnung und den Betrieb eines eigenen Hofladens

vom 18. 2. 2020
Ab-Hof Verkauf von Gemüse

Der Ab-Hof Verkauf nahm in den letzten Jahren in Österreich und Deutschland stark zu. Immer mehr Menschen legen großen Wert auf Nachhaltigkeit und wollen sich bewusster ernähren. Frische und qualitativ hochwertige Lebensmittel liegen heutzutage voll im Trend, wodurch das Konzept des eigenen Hofladens wieder im Kommen ist. Viel Platz am Hof, eine gute Lage oder die Erzeugung eigener Urprodukte stellen für viele Landwirte gute Gründe für die Eröffnung eines eigenes Hofladens dar. Um mit dem eignen Laden erfolgreich zu sein, sollten einige Dinge berücksichtigt werden. Im folgenden Beitrag geben wir 7 hilfreiche Tipps für den Betrieb eines erfolgreichen Hofladens.

Inhalt des Beitrags

Vorteile der landwirtschaftlichen Direktvermarktung

Die Direktvermarktung ist der Verkauf landwirtschaftlicher Produkte (eigene Urprodukte oder Verarbeitungserzeugnisse) an den Endverbraucher. Dadurch ergeben sich sowohl für Verbraucher, als auch für Landwirte einige Vorteile:

Vorteile für LandwirteVorteile für Endverbraucher
Direktvermarktung bringt zusätzliches EinkommenFrische und Qualität der Lebensmittel
Landwirt kann Sortiment je nach Kundenbedürfnisse entsprechend anpassenEndverbraucher bekommt auf Wunsch umfangreiche Informationen zur gekauften Ware
Frische Produkte direkt aus dem GartenRegionalität von Fleisch, Gemüse und Co.
Die Handelsspanne bleibt im BetriebEndverbraucher zahlt keine Handelsspanne für Zwischenhändler
Verbesserte KundenbindungAufbau von Vertrauen zu den Produkten bzw. den Landwirten

7 Tipps einen erfolgreichen Hofladen zu führen

Das steigende Interesse an dem Ab-Hof Verkauf sorgt auch dafür, dass der Mitbewerb in diesem Bereich immer größer wird. Deshalb ist Professionalität und eine sorfältige Planung bei der Führung eines Hofladens heutzutage wichtiger denn je, um sich gegen die Konkurrenz durchzusetzen. Nachfolgend geben wir 7 Tipps zur Führung eines erfolgreiche Hofladens:

1. Einkaufserlebnis im Hofladen schaffen

Kunden erwarten heute beim Einkauf nicht mehr nur qualitativ hochwertige Produkte vom Bauernhof, sondern auch ein besonderes Kauferlebnis. Deshalb ist es wichtig, eine positive Atmosphäre im eigenen Hofladen zu erzeugen. Bei der Gestaltung des Hofladens sollte Wert auf Natur, Nachhaltigkeit und Regionalität gelegt werden (z.B. Pflanzenbeete, Begrünung der Fassade, optisch ansprechende Präsentation der Lebensmittel).

2. Standort

Bei der Auswahl des Standortes für den Hofladen sind unter anderem folgende Kriterien zu berücksichtigen:

  • Der Hofladen sollte nicht weit von der nächsten Ortschaft entfernt sein
  • Der Laden sollte an der hauseigenen Hofstelle zentral und gut zugänglich sein
  • Parkmöglichkeiten sollten ausreichend vorhanden sein
  • Der Hofladen sollte weit genug entfernet von Fahr- und Güllesilos sein, um starke Gerüche zu vermeiden
Die einfache Registrierkasse QuickBon
Ideal für den Ab-Hof Verkauf

QuickBon ist eine der wenigen modernen Kassen die ohne aktive Internetverbindung auskommt. Dies beschleunigt nicht nur den Verkauf, sondern macht das System auch ausfallsicher. Deshalb stelt QuickBon die optimale Lösung für den eigenen Hofladen dar.

3. Eigensortiment

Anders als im Lebensmitteleinzelhandel erwarten Kunden in Hofläden ein umfassendes Sortiment aus eigener Produktion. Um eine große Auswahl an Produkten gewährleisten zu können, kann das Angebot allerdings auch mit Verarbeitungserzeugnissen aus der Region erweitert werden.

4. Verkaufsraum gut aufteilen

Wie bei manchen Lebensmitteleinzelhändlern sollten Kunden beim Rundgang durch den Laden alle Produkte passieren. Innerhalb kürzester Zeit sollte er sich einen Überblick über das gesamte Sortiment verschaffen können. Die Platzierung von Produkten auf hohen Regalen sollte deshalb vermieden werden. Des Weiteren ist auf die Breite der Gänge und die Ausleuchtung des Hofladens zu achten.

5. Aktionen & Rabatte

Verkaufsförderung in Form von Rabatten und Aktionen sind im Lebensmittelbereich nach wie vor das beste Mittel, um die Absatzmenge bestimmter Produkte zu erhöhen und auf neue Produkte aufmerksam zu machen. Dabei ist es zu empfehlen auf kleinere Runden und Aktionen zu setzen, um Kunden auf den Hof zu locken. Mit Plakaten oder Handzetteln können potentielle Kunden eingeladen und saisonale Produkte wie Kürbis, Kartoffeln oder Äpfel vorgestellt werden. Zusätzlich können Stammkundenrabatte oder ähnliches eingesetzt werden, um die Kundenbindung zu erhöhen.

6. Internetpräsenz

Nicht nur für Supermärkte, Restaurants oder Bioläden ist eine Internetpräsenz heutzutage enorm wichtig. Auch Hofläden sollten das Internet nicht ignorieren und zumindest eine Website mit folgenden Informationen anbieten:

  • Angebot/Sortiment
  • Öffnungszeiten und Kontaktmöglichkeiten
  • Adresse des Hofladens und gegebenfalls eine Anfahrtsbeschreibung
  • Fotos
  • Ausführliche Informationen zum Hof

7. Auf den Hofladen aufmerksam machen

Neben dem Internet gibt es noch unzählige andere Wege um auf ihren Hofladen aufmerksam zu machen. Folgend finden Sie einige Tipps, wie Sie Konsumenten auf ihren Hofladen aufmerksam machen können:

  • Hinweisschild an der Straße anbringen um auf den Hofladen aufmerksam zu machen
  • Wichtige Informationen zum Hofladen am Hinweisschild anbringen (z.B. Logo, Name, Öffnungszeiten, Sortiment, Website, etc.)
  • Prospekthalter am Hinweisschild anbringen, damit vorbeifahrende Aurofahrer sich über ihr Angebot informieren können
  • Bei der Presse anfragen - Versuchen in Zeitungen präsent zu sein

Zukunft des Ab-Hof Verkaufs

Aber wie sieht nun die Zukunft des Ab-Hof Verkaufs aus? Ist das Konzept eines eigenen Hofladens auch in 10 bis 20 Jahren noch ein gute Möglichkeit für Landwirte zusätzliche Einnahmen zu generieren? Wenn man dem derzeitigen Trend folgt, wird das Konzept auch in den nächsten Jahren weiter an Fahrt aufnehmen. Nachhaltigkeit und Regionalität wird beim Kauf von Lebensmitteln immer wichtiger. Wenn die Kapazitäten also vorhanden sind, stellt der Ab-Hof Verkauf eine tolle Chance für landwirtschaftliche Betriebe dar.

Die einfache Registrierkasse QuickBon
  • schon ab 15 € im Monat
  • Belege in Rekordzeit
  • Einfache Bedienung und Inbetriebnahme
  • Keine Internetverbindung notwendig


Badges QuickBon Österreich
Die einfache Registrierkasse QuickBon
  • schon ab 15 € im Monat
  • Belege in Rekordzeit
  • Einfache Bedienung und Inbetriebnahme
  • Keine Internetverbindung notwendig
Badges QuickBon Österreich

Weitere Aktuelle Beiträge